Gefördert durch die Europäische Union und durch
den Freistatt Thüringen im Rahmen des EFRE
Logo EFRE

Flucht- und Rettungsplan erstellen | Fluchtwege | Rettungswege | DIN ISO 23601 | Symbole | Feuerwehreinsatzplan DIN 14095

Flucht- und Rettungspläne nach DIN ISO 23601 vom Profi

Wir von der Michael Becker Sicherheitstechnik GmbH stellen sicher, dass auch Ihre Fluchtpläne fachgerecht hergestellt, entworfen werden und den Standards entsprechen.

Fluchtwegpläne dienen im Ernstfall vor allem dazu, innerhalb weniger Augenblicke genau so viele Informationen zu liefern, dass Personen über einen Weg ins Freie informiert werden. Ziel ist es, dass diese schnellstmöglich das Gebäude auf sicheren Wegen verlassen können. Das richtige Verhalten entscheidet häufig darüber, wie schnell Leib und Leben außer Gefahr sind. Menschen befassen sich innerhalb eines Gebäudes üblicherweise mit anderen Dingen als möglichen. Kommt es in diesem Fall beispielsweise zu einem Brand, einer Verrauchung oder einer Bombendrohung, müssen Unwissende so präzise wie möglich über Rettungsmaßnahmen informiert werden.

Dem entsprechend essentiell ist eine einheitliche, der DIN ISO 23601 entsprechende, Darstellung der Pläne.

Bestimmungen für reguläre Gebäude sowie Versammlungsstätten

Fluchtwegpläne sind dabei sowohl für reguläre Bauten als auch für alle Gebäude, die der Versammlungsstättenverordnung (VStättVO) unterliegen, aufzusetzen. Die VStättVO wird auf Bundeslandebene festgelegt und umfasst Richtlinien, Orientierungen und Forderungen, die die Sicherheit von Versammlungsstätten gewährleisten sollen. Häufig sind diese, nicht wie bei regulären Bauten üblich, an ausführliche Brandschutzmaßnahmen. Je nach Region unterscheiden sich diese in bestimmten Punkten.

Eine Versammlungsstätte selbst bezeichnet unter anderem:

  • ein Gebäude, das mehr als 200 Personen fassen kann
  • eine Anlage im Freien, die 1.000 Menschen beherbergen kann oder
  • eine Sportstätte, die Platz für 5.000 Zuschauer bietet

Verantwortlich für die Herstellung von Fluchtwegplänen ist der Betreiber des Gebäudes. Dabei ist zu garantieren, dass die Sicherheit aller Personen, die sich im Gebäude befinden, gewährleistet wird. Dies umfasst neben Besuchern ebenso alle Mitarbeiter, die sich zum Zeitpunkt dort aufhalten.

Welche Anforderungen werden an einen Flucht- & Rettungsplan gestellt?

Fluchtwegpläne werden nach der Norm DIN ISO 23601:2010 angelegt. Diese Norm legt unter anderem fest, welche gestalterischen und inhaltlichen Anforderungen für Flucht- & Rettungspläne gelten. Wir stellen sicher, dass auch Ihre Fluchtpläne den Standards entsprechen und erstellen Ihnen ebenso Feuerwehreinsatzpläne nach DIN 14095.

Rundum-Service von Becker Sicherheitstechnik

Wenn auch Sie verpflichtet sind, Flucht- und Rettungspläne für Ihr Gebäude zu erstellen, unterstützen wir Sie bei dieser Aufgab. Wir stellen sicher, dass Ihre Pläne nach den entsprechenden Vorgaben hergestellt und gekennzeichnet werden.

Wenn Sie an unserem Angebot interessiert sind, treten Sie über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung. Sie können uns ebenso telefonisch unter (03603) 89 16 80 (Standort Bad Langensalza) beziehungsweise (030) 56 75 10 6 (Standort Berlin) erreichen.